2015: Neu verzeichnetes Wachstum

Gruppe Socomec

 

croissance-2015.jpg

Wachstum
  Umsatz (Mio. Euro)
  Arbeitskräfte

 

 

ebit-2015.jpg

Betriebsergebnis (EBIT)
  In Mio. Euro
  In % des Umsatzes

 

 

financement-2015.jpg

Unternehmensfinanzierung
  
Eigenkapital (Mio. Euro)
  % Verschuldung auf Eigenkapital

 

Neu verzeichnete Dynamik

Im Jahr 2015 misslang aufgrund der gesunkenen Ölpreise und der sehr erzwungenen monetären Politik eine Steigerung des Weltwirtschaftswachstums, das im Vergleich zum Jahr 2014 leicht zurück gegangen war (3,0 % anstatt 3,3 %). Die Lebhaftigkeit in den Währungsmärkten verschwand, während sich die wirtschaftlichen Nachjustierungen zugunsten der entwickelten Länder fortsetzten.
Den meisten Grund zur Sorge für dieses Jahr war der wirtschaftliche Rückgang in China, der sich auf viele emporstrebende Wirtschaftssysteme negativ ausgewirkt hat.
Die USA führten mit einem Bruttoinlandsprodukt von 2,5 % weiterhin die globale Geschäftstätigkeit an, während Europa ein neuerliches Wachstum von 1,5 % verzeichnen konnte, das zwar bescheiden, aber immerhin konstant war. Auch Frankreich konnte ein Wirtschaftswachstum von bescheidenen 1,1 % verzeichnen.
In diesem Zusammenhang erlebte SOCOMEC die Höchstleistung seiner Unternehmensgeschichte mit einem Umsatz von 467 Mio. Euro; eine Steigerung bis zu 9 % (also +40 Mio. Euro), die zugegebenermaßen durch günstige Umtauschkurse beeinflusst wurde.
Geografisch gesehen, wuchs unsere Geschäftstätigkeit in Europa um 5 %, in Afrika und dem Nahen Osten um 12 %, in Asien um 14 % und in Nordamerika um 56 %. Europa wurde vom Vereinigten Königreich (+ 20%) übertroffen, was auf die Auswirkungen des Wechselkurses zurückzuführen war; in Deutschland verzeichneten wir ebenfalls eine Steigerung (+16 %), während der Umsatz in Frankreich etwas zäh (+1%) nach oben kletterte. Der Nahe Osten und Afrika sind wieder auf Erfolgskurs nach der sinkenden Tendenz vom Vorjahr, allerdings ist dabei der komplexe geopolitische Kontext zu berücksichtigen. Asien profitierte 2015 am meisten von den günstigen Wechselkursen. Und abschließend spiegelt der Aufschwung der Umsatzzahlen in Nordamerika die Stärke des weltgrößten Markts und die Bemühungen der Unternehmensgruppe wider, diesen Markt zu stützen.
Die Serien unseres Unternehmens, Critical Power Conversion, wozu nun auch der Solarstromsektor zählt, hat sich um 9 % verbessert und zu einer Steigerung der Produktverkäufe geführt (+8 %) speziell in Nordeuropa und im Asien-Pazifik-Raum, wobei der Servicebereich auf der anderen Seite der Gleichung einen erfreulichen Zuwachs von 13 % verzeichnete. Der Bereich Steuerung & Sicherheit erlebte eine Steigerung von 13 % mit kommerziellen Erfolgen in Nordamerika (+53 %). Besonders in Europa und in China nahm der Bereich Energieeffizienz um 5 % zu.
Die Relevanz der im Jahr 2014 umgesetzten und 2015 fortgeführten Maßnahmen verstärkte sich demnach positiv.
Hinzu kommt, dass die externen achstumshebel, die einige Jahre lang nicht in vollem Umfang genutzt worden waren, mit dem Erwerb eines Schweizer Vertriebs Ende des Jahres 2015 einen gewaltigen Schritt nach vorn leisteten. Dieser Trend intensivierte sich 2016, und es konnte neue Erwerbungen getätigt werden.

Eine zunehmend solide finanzielle Position

Im Finanzbericht des letzten Jahres legten wir dar, dass der neuerliche wirtschaftliche Aufschwung nachhaltig war, "und das Betriebsergebnis in sehr angenehmer Weise wiederhergestellt werden sollte". Dies kann für 2015 mit einem Wachstum von 13 % tatsächlich in unserem Betriebsergebnis (EBIT) beobachtet werden, ohne dabei die Auswirkungen der Wechselkurse zu berücksichtigen (mit Berücksichtigung der günstigen Wechselkurse liegen wir sogar bei 38 %!). Damit liegen wir beim einer EBIT-Rate von 8,5 % Umsatz gegenüber 6,7 % für das Jahr 2014. Das Eigenkapital von SOCOMEC einschließlich der Minoritätenanteile erreichte 189 Mio. Euro und verzeichnete bei Jahresabschluss am 31. Dezember 2015 einen Nettoüberschuss von 51 Mio. Euro.

 

Fortgesetzter Optimismus und Zuversicht für die Zukunft

Die Ergebnisse von 2015 bestätigen alle im Jahr 2013 von uns umgesetzten Initiativen. Der Plan "Leistung 2015" hat seine Wirksamkeit bewiesen, und der Plan "Leistung 2016" wurde bereits veröffentlicht. Unsere strategischen Richtlinien richten sich an folgende 4 Schlüsselprioritäten aus: rentables Wachstum (mit einem angestrebten Betriebsergebnis von über 8 %), Stärkung unserer Organisationen, verbesserte Produktivität und Investitionen für die Zukunft. Wenn es noch Möglichkeiten gibt, die Rentabilität von SOCOMEC auf vergleichbare Niveaus unserer größten Wettbewerber anzuheben, dann hat unser Unternehmens zweifelsfrei alle dafür notwendigen Ressourcen hinter sich.